Informationen zur Spediteurshaftung und Transportversicherung

In diesem Artikel finden Sie wichtige Informationen zur Spediteurshaftung und zur Transportversicherung. Ebenfalls wird der Unterschied dieser beiden Begriff erläutert sowie die Frage geklärt, ob die Ware standardmäßig einen Versicherungsschutz genießt. Im Anschluss sind die Versicherungsbestimmungen aufgelistet, sowie die Waren, die erst nach vorheriger Abstimmung versendet und versichert werden können.

Ist bei Ihrer Sendung ein Transportschaden entstanden? Hier können Sie uns diesen ganz unkompliziert melden.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit per Mail, telefonisch oder im Live-Chat zur Verfügung.

Beim Versenden Transportware versichern, Schaden absichern

Ist meine Sendung standardmäßig versichert und was ist der Unterschied zwischen Haftung und Versicherung?

Es ist wichtig zu wissen, dass es in der Spedition keine standardmäßige Versicherung gibt. Teilweise wird dies von Speditionen unverständlich dargestellt und man denkt schnell, dass es eine Standardversicherung gibt. Jedoch ist Ihre Sendung ohne explizite Eindeckung einer Transportversicherung nicht versichert.

Standardmäßig müssen Spediteure jedoch haften, wenn sie einen Schaden verursacht haben. Der Unterschied zwischen Haftung und Versicherung wird nun hier erklärt:

Haftung für Ihre Transportware

Jeder Spediteur muss generell haften und jeder Spediteur hat eine Haftungsversicherung. Die Haftungsbedingungen entsprechen fast immer den Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen, die zu Gunsten der Spediteure erstellt worden sind. Den Höchsthaftungsbetrag der Speditionen kann man recht simpel überschlagen. Dazu einfach das Gewicht der Sendung in Kilogramm * 10,00 € rechnen. Die Haftungsversicherung zahlt jedoch nur für Schadensfälle, in denen die Sendung ausreichend schützend verpackt zum Versand gebracht worden ist und der Empfänger den Schaden direkt beim Fahrer oder auf der Zustellquittung gemeldet hat. Eine nachträgliche Schadensmeldung ist bei der Haftung in aller Regel nicht erfolgreich.

Versicherung für Ihre Transportware

Wenn Sie in unserem Versandkostenrechner eine Versicherung anwählen, decken wir für Sie eine zusätzliche Transportversicherung ein. Eine Versicherung kann für jeden Warenwert eingedeckt werden. Ab 100.000€ oder bei gewissen Warenarten muss der Transport und die Verpackung jedoch mit uns abgestimmt werden. Details finden Sie unten. Der größte Unterschied, neben des Wegfalls der Haftungshöchstgrenze, ist, dass die Transportversicherung kulant und vor allem schnell in der Bearbeitung ist. Beispielsweise sind hier nachträgliche Schadensmeldungen bei verdeckten Schäden möglich (max. 7 Tage nach Ablieferung).

Wir empfehlen Ihnen eine Transportversicherung einzudecken, denn im Vergleich zum Warenwert ist die Versicherung recht günstig. Sie zahlen 2,50€ pro 1.000€ Warenwert für die Transportversicherung, jedoch mindestens 5,50€. Beispielhafte Kosten können Sie der rechts stehenden Tabelle entnehmen.

Wichtig: Als Cargoboard möchten wir nicht an der Versicherung verdienen, sondern Ihnen das beste Rundum-Paket anbieten, sodass Sie auch im Schadensfall zufrieden und stressfrei weiter arbeiten können.

Unsere Schadensquote im Jahr 2019 lag bei 0,38 %. Die Quote ist im Vergleich zu anderen Sammelgutspediteuren niedrig, da 95% unserer Sendungen im Direktverkehr befördert werden können und wir somit nur 2 statt 3 Umladungen auf dem Transportweg haben.

WarenwertVersicherungssumme
1.000€5,50€
2.000€5,50€
3.000€7,50€
4.000€10€
4.500€11,25€
usw.

Versicherungsbestimmungen

Folgende Güter bedürfen ausnahmslos der vorherigen Abstimmung (gemeinsame Abstimmung der Verpackung und der Transportart):

  • Güter mit einem Warenwert von über 100.000€
  • unverpackte Güter
  • Artikel aus Glas, Terrakotta, Marmor, Naturstein, Keramik, Porzellan
  • Handelselektronik wie z. B. PCs, Monitore, Laptops, Video-, Hifi- und Haushaltsgeräte, Foto- und
    Filmapparate, Mobiltelefone
  • verpackte Neumöbel (Möbel können versichert werden, jedoch muss die Verpackung professionell sein!)
  • Valoren, Edelsteine, Schmuck, Geld, Chipkarten, Dokumente, Urkunden, Wertpapiere, echte Perlen,
    Münzen, Wertkarten
  • Kunstgegenstände, Antiquitäten, echte Teppiche und Pelze, Gemälde
  • explosive und feuergefährliche Güter, Munition, Waffen, radioaktive Stoffe und Kernbrennstoffe
  • Nüsse und Schalenfrüchte außer wenn in Verkaufsverpackungen
  • Rohkaffee und Rohkakao, Tee
  • Kraft-, Luft- und Wasserfahrzeuge
  • Messe- und Ausstellungsgüter
  • Prototypen

Bei gebrauchten Gütern gilt volle Deckung, exkl. Lack-, Kratz-, und Schrammschäden, Rost und Oxidation.

Bei nicht transportsicher verpackten Gütern geht der Anspruch auf die Spediteurshaftung oder Transportversicherung verloren. Dasselbe gilt für Lack-, Kratz-, und Schrammschäden, Rost und Oxydation. Gerne prüfen wir Ihre Transportverpackung vorab. Kontaktieren Sie uns einfach im Live-Chat.

Ein Vermögensschaden oder ein Güterfolgeschaden, z.B. durch eine Lieferfristüberschreitung, kann ebenfalls versichert werden. In der normalen Transporthaftung sind Vermögens- oder Güterfolgeschäden nicht inbegriffen.

Sie haben noch unbeantwortete Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Lassen Sie sich durch unsere Bewertungen überzeugen!