Konkurrent, Partner oder Innovationsmotor?

Zusammenarbeit von Startups und den etablierten Logistik-Unternehmen

Immer mehr Startups etablieren sich auch in der Logistik-Szene. Mit mehr als 2,9 Mio. Beschäftigten und rund 240 Mrd. EUR Umsatz ist die Logistik-Sparte der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Deutschland gilt dabei als Logistik-Weltmeister. Dieser Markt bietet, unter anderem auf Grund der Größe, jungen und innovativen Start-ups ein enormes Potential zur Verwirklichung von neuen Geschäftsmodellen.Die Geschäftsmodelle sind meistens die Bereiche digitale Transportvermittlung, innovative Transport- und Lagerverwaltungssysteme, Neugestaltung der letzten Meile und Suche von Fachkräften. Oft bezeichnen sich die Logistik-Startups als “digitale Spedition”.

Startups als Innovationsmotor

Ob Mitbewerber oder Partner, viele Start-ups sind vor allem Innovationsmotor für die Logistikbranche. In vielerlei Hinsicht sind die Startups eine Chance für mittelständische Logistikunternehmen, um sich den Kundenzugang für die Zukunft zu sichern und sich technologisch neu aufzustellen.

Neugründungen verändern ebenfalls das Image der Logistik-Branche. Mit innovativen Ideen wird die Logistik schnell und agil. Das hat ebenfalls den Nebeneffekt, dass die Branche attraktiver für junge Leute wird.

CargoLine arbeitet mit der Universität Paderborn und gründet erstes Logistik-Startup

Allein der Name hat schon etwas mit Verkehr zu tun. Garage33 heißt das Unternehmen, angesiedelt an der Universität Paderborn, mit dem die CargoLine in den nächsten Jahren kooperieren wird. In Workshops mit Studenten und jungen Mitarbeitern verschiedener CargoLine Partner, entwickelt man nun innovative Ideen im Rahmen der Digitalisierung und verfolgt die zur Marktreife weiter.

Ziel ist es, über den Tellerrand zu schauen, bekannte Wege bewusst einmal zu verlassen und auch in sinnvoller Kooperation mit Start-Up Unternehmen logistische Themen völlig neu zu entdecken.

Das erste Logistik-Startup von der CargoLine trägt den Namen Cargoboard. Cargoboard hat es sich zur Aufgabe gemacht einen rein digitalen Zugang zu den Speditionen zu verschaffen und erschließt damit einen ganz neuen Kundenkreis.

Fragen? Kontaktieren Sie uns.